Dr.med. Helmut Hübner

Osteopathie und osteopathische Behandlungen

Hiermit sind Behandlungstechniken gemeint, welche meist „weich“ mit den Händen des Therapeuten ausgeführt werden, mit dem Ziel, möglichst die Ursachen von Beschwerden zu behandeln. Hierzu zählen Beschwerden am Bewegungsapparat, aber auch andere Erkrankungen wie z.B. Schwindel, Ohrgeräusche, Kopfschmerzen oder Beschwerden innerer Organe, soweit sie fachärztlich abgeklärt wurden.

Wörtlich übersetzt heißt Osteopathie „krankhafte Veränderung des Knochens“, aber das kann zu Missverständnissen führen. Entwickelt wurde die Osteopathie von Dr. Andrew Still (1828-1917) in Amerika aus Unzufriedenheit über die damals üblichen Heilverfahren und übertriebenen Medikamentenverordnungen. Er begann seine Untersuchungen zunächst am Skelett und entwickelte ein neues ganzheitliches medizinisches System, welches er Osteopathie nannte. Spätestens seit den 80 er Jahren nahm die Bedeutung der Osteopathie in Europa ständig zu und fand auch Eingang in den von Professoren und Ärzten geleiteten Fortbildungsinstituten für manuelle Medizin (Medizin mit den Händen). Die Therapeuten  werden jahrelang ausgebildet.Die Osteopathie geht von einem ganzheitlichen System von Muskeln, Sehnen, Gelenken, Gefäßen, inneren Organen, Nerven und der Seele des Menschen aus.

Zunächst werden Sie zu Ihren Beschwerden befragt, dann ausführlich untersucht und anschließend  osteopathisch behandelt. Zur Behandlung zählen Haut-, Bindegewebs-, Muskel- und Gelenktechniken, darüber hinaus Techniken, welche die  Beweglichkeit von Hüllen innerer Organe, Nerven des Rückenmarks- und der Schädelnähte verbessern.

Gefundene Funktionsstörungen werden mit dem Ziel behandelt, dem Körper die Möglichkeit zu geben, seine Störungen wieder auszubalancieren. Gelegentlich können sich die Beschwerden anfänglich durch den gesetzten Reiz nach der Behandlung verstärken, es kann Müdigkeit und Ruhebedürftigkeit auftreten. Deshalb sollten Sie sich nach der Behandlung  Zeit und Ruhe gönnen und nicht sofort Ihren Pkw steuern.

Am Anfang steht eine Eingangssitzung (ca 40 min.) mit einer ausführlichen Befragung, einer Ganzkörperuntersuchung und Beginn der Behandlung. Nach Absprache und Befindlichkeit sind dann in der Regel   weitere Behandlungssitzungen erforderlich( je ca 25 min.).

Dr. Helmut Hübner besitzt das Diplom für Ärztliche Osteopathie (D.Ä.O.), welches nach vorgeschriebener Ausbildung und einer theoretischen und praktischen Prüfung am 13.10.2008 bei der Ärztevereinigung für Manuelle Therapie (ÄMM) in Berlin erworben wurde.

Dr. med. Helmut Hübner - Delbrückstrasse 2 - 17424 Seebad Heringsdorf
Telefon 03 83 78 / 33 00 30 - Fax 03 83 78 / 33 00 33